ABB liefert Ladeinfrastruktur für den Betrieb öffentlicher Elektrobusse in Göttingen

Mannheim/Göttingen, 8. September 2017 - Beim Ausbau eines nachhaltigen, energieeffizienten öffentlichen Verkehrssystems für die Universitätsstadt Göttingen kommt das Hochleistungsladesystem 300P für Nutzfahrzeuge von ABB zum Einsatz

Die Initiative ist Teil der ambitionierten Pläne von Göttingen und den Göttinger Verkehrsbetrieben (GöVB), das öffentliche Verkehrssystem der Stadt in ein umweltfreundliches und nachhaltiges Netz zu verwandeln, das stärker auf Strom setzt. Deshalb hat man sich in Göttingen für Elektro-Hybridbusse des Herstellers Volvo entschieden. Das Hochleistungsladesystem 300P von ABB, das im städtischen Depot der GöVB aufgestellt sein wird, wird im ersten Schritt drei neue Elektro-Hybridbusse auf den wichtigsten Buslinien im Zentrum Göttingens versorgen.

Thomas Zimmermann, Betriebsleiter der GöVB betont: „Die GöVB freuen sich, ihre Verantwortung als städtisches Verkehrsunternehmen der Stadt Göttingen wahrzunehmen. Wir zielen damit auf die deutliche Reduktion von Lärmemissionen für die Anwohner und auf die nachhaltige Verbesserung der Luftqualität in der Stadt.“

Das eingesetzte Schnelladesystem von ABB zeichnet sich durch die hohe Leistung von 300 kW Gleichstrom aus, damit lassen sich die Batterien der Elektro-Hybridbusse in der kurzen Zeit von drei bis sechs Minuten aufladen. Diese Technologie basiert auf dem offenen OppCharge-Standard. OppCharge ist eine offene Schnittstelle zum vollautomatisierten Aufladen von Elektrofahrzeugen über einen Pantographen, der nicht am Fahrzeug selbst, sondern am Lademast montiert ist. Dadurch können beispielsweise Busse an den Endhaltestellen oder Depots aufgeladen werden, die regulären Betriebsabläufe und Fahrpläne können somit verlässlich eingehalten werden.

Das Hochleistungsladesystem 300P ermöglicht den Einsatz von zunächst drei Elektro-Hybridbussen von Volvo im öffentlichen Nahverkehr und sorgt zwischen den Aufladungen für einen lautlosen, abgasfreien Betrieb. Die Elektro-Hybridbusse sind außerdem mit einem kleinen Dieselmotor ausgestattet, der die Reichweite erhöht und zusätzliche Flexibilität bietet.

Frank Mühlon, Leiter des Geschäftsbereichs Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge bei ABB, sagt zu dieser Initiative: „Wir freuen uns, die GöVB in ihrem Bestreben nach einem umweltfreundlichen und nachhaltigen öffentlichen Verkehrssystem in Göttingen unterstützen zu dürfen. ABB ist Vorreiter in der Entwicklung umweltfreundlicher Lösungen und leistet Pionierarbeit in der Umsetzung flexibler, hochwertiger elektrischer Ladesysteme, die den effizienten Betrieb von Elektrofahrzeugen ermöglichen. Dies ist ein Schritt in die richtige Richtung, der hoffentlich in ganz Europa und darüber hinaus Nachahmer finden wird.“

Zukünftig ermöglicht die Ladeleistung von 300 kW den GöVB die Erweiterung der elektrischen Busflotte und die Aufladung von Batterien mit größerer Kapazität.

Als Technologieführer realisiert ABB intelligente, umweltfreundliche und emissionsfreie Verkehrsnetze weltweit. Die vernetzte Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge und die cloud-basierte Plattform ABB Ability™ schaffen die Voraussetzung für die Integration in bestehende und zukünftige Energiesysteme.

Darüber hinaus lassen sich durch die cloud-basierte Plattform ABB Ability™ Mehrwertdienstleistungen leicht integrieren. So können die GöVB beispielweise die Ladesysteme aus der Ferne kontinuierlich überwachen und aus Echtzeitinformationen Handlungsbedarf erkennen und frühzeitig Maßnahmen einleiten. Die effiziente Wartungsplanung zur Verhinderung möglicher Ausfälle und zur Verbesserung des gesamten Wartungs- und Reparaturprozesses ist dadurch einfach umsetzbar und leistet einen wesentlichen Beitrag zur hohen Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der Elektro-Busflotte.

Nach der Inbetriebnahme der Ladeinfrastruktur im ersten Quartal 2018 werden Elektro-Hybridbusse im öffentlichen Nahverkehr in Göttingen für saubere Mobilität sorgen.

ABB bietet seit 2010 Schnellladelösungen zur Förderung nachhaltiger Mobilität an. Rund um den Globus sind über 5.000 vernetzte Systeme für PKW und Nutzfahrzeuge installiert.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, Industrieautomation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 125- jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung und treibt die Energiewende und die Vierte Industrielle Revolution voran. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 132.000 Mitarbeitende. www.abb.com


Kontaktdaten für die Veröffentlichung:

ABB Automation Products GmbH
Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge
Kallstadter Str. 1
68309 Mannheim
abb.com

    •   Cancel
      • Twitter
      • Facebook
      • LinkedIn
      • Weibo
      • Print
      • Email
    •   Cancel

    Contact us

    Ansprechpartner für weitere Informationen
    • Julia Feijóo-Sampedro
      Lokale Division Elektrifizierungsprodukte

      Tel:+49 6221 701 1289
      E-Mail: julia.feijoo-sampedro@de.abb.com



    seitp202 0621e8fc41f5d25bc1258194004c6267